Willkommen

Rheumatische Gelenkentzündungen oder Arthrose lassen sich meist erst spät erkennen.  Normalerweise schließen Ärzte erst anhand der Gelenkverformung und des verbleibenden Bewegungsspielraums auf die Erkrankung. Aufschluss geben vor allem bildgebende Verfahren, wie Röntgenbilder und Ultraschall. In komplizierten Fällen setzen Ärzte auch eine Kernspintomografie oder Szintigrafie ein. Die Beschwerden treten oft erst in der zweiten Lebenhälfte ein, doch können auch Jüngere und vor allem Sportler davon betroffen sein. Gängige Therapieformen sind die Behandlung mit Medikamenten und später eine Gelenkprothese.

 

Dr. med. Christian Herzog entwickelte ein neues und schonendes Verfahren, welches die Erkrankung schon vor dem Ausbruch feststellen lässt und fördert darüber hinaus die Effektivität der Therapieformen. Mittels entnommenen Zellen lässt sich erkennen, wie gefährdet ein Patient ist und welche Massnahmen zur Verhinderung des Krankheitsausbruchs unternommen werden müssen. (sek . Arthrofibrose und Arthrose)

 

Die moderne Behandlungsmethode mit der GristleRepair Therapie arbeitet mit gezüchteten, körpereigenen Knorpelzellen, welche transplantiert werden, was zu einer schonenden und effektiven Korrektur führt.

 

Für weitere Informationen und eine Vorabklärung, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.